News

News

Nachbericht Eagles II

Sonntag war es soweit. Nach dem misslungenen Saisonstart vor 2 Wochen in Neustrelitz stand das zweite Spiel der Saison an. Es ging nach Hamburg, wo uns die Jungs vom VCO empfingen.

 

Mit elf Mann waren wir schon deutlich variabler aufgestellt als gegen Neustrelitz. Zum ersten Mal dabei waren die Neuzugänge Milan Sievers, Leon Kleiber und Fabian Tobias, sowie Alt-Eagle Hendrik Matthiesen. Nach langem Urlaub meldete sich auch Trainer und Eagles-Legende Florian Huth zurück. 

Der erste Satz begann gut für uns. Max Behlen hat auf der Zuspielposition einen guten Job hingelegt, was auch durch eine solide Annahme gefördert wurde. So gelang es Mittelmann Niklas de Groot mehrfach sich gegen den teilweisen Dreierblock der Hamburger durchzusetzen. Aber auch Außenangriff und Diagonal hatten viele gute Aktionen, wodurch Satz eins verdient mit 25:18 gewonnen wurde.

Im Satz fehlte es dann aber leider zum Teil an Konzentration und Präzision. Einige leichte Fehler passierten, die den Hamburgern Motivation gaben und uns das Spiel schwer machten. Mal stand der Block nicht ganz richtig und mal fehlte es an Kommunikation auf dem Feld. Der Satz war spannend, hart umkämpft und ging am Ende mit 24:26 an die Jungs vom VCO.

 

Seitenwechsel und einmal tief durchatmen. In Satz drei fanden wir wieder ins Spiel. Die Kommunikation in Annahme und Abwehr war wieder da und die leichten Fehler aus Satz zwei blieben aus. Ein solides Blockspiel und ein souveräner Angriff verhalfen uns den dritten Satz mit 25:22 für uns zu entscheiden. 

In Satz vier hatten wir das Siel vollständig auf unserer Seite. Die Hamburger machten einige Fehler, die wir gnadenlos ausnutzten. Durch präzise Aufschläge setzten wir die Hamburger Annahme unter Druck, wodurch sie nicht ihr gewohntes Spiel aufbauen konnten. Dazu kam wieder ein gut agierender Block, wodurch es uns gelang die Führung schnell auszubauen und den Satz und somit das Spiel deutlich mit 25:13 zu gewinnen. 

Nach dem Spiel äußerte sich Diagonalangreifer Mats-Ole Schulz: "Es fühlt sich gut an die ersten 3 Punkte im Gepäck zu haben. Es war heute Phasenweise nicht einfach. Besonders Satz zwei muss nicht verloren werden! Aber dennoch haben wir unser Spiel weitestgehend durchgezogen und verdient gewonnen!"

 

Techem KMTV Fitness Jens Pachan Entertainment KMTV Ball-Kampfsport
KMTV Vitalia Kiel-Sailing-City KMTV Tanzen-Cheerleading Sport Hinrichs
Erima Sportswear KMTV Reha KMTV Turnen www.peter-glindemann.de